10.000 Schritte Challenge 2021 – unsere Spendenaktion



7 Brunnen

Ihr seid der Wahnsinn – dank euch konnten wir 7 Brunnen in den Slums Kalkuttas bauen lassen. Doch lasst uns zuerst einmal ein paar Schritte zurückgehen – was haben wir gemacht und warum ist es gut, sich mit dem Leid der Menschen in anderen Ländern auseinanderzusetzen? Es gibt zahlreiche Hilfsorganisationen, doch wir wollten nur spenden, wo wir wissen, dass das Geld auch wirklich ankommt, wo es dringend benötigt wird.

In Südtirol haben wir die wundervolle Petra Theiner und ihre Organisation „Hoffnung auf einen besseren Morgen“ kennengelernt – die ehrenamtliche Organisation verhilft Menschen in Indien zu einem besseren Leben.

Die Idee unserer „10 000 Schritte Challenge“: Bewege dich und Du unterstützt dabei, Geld für die Menschen in Kalkutta zu sammeln. #bergmenschbewegt

 

Ziel der Challenge – was wollten wir erreichen?

Wir haben dieses Jahr im Mai die 10.000 Schritte Challenge ins Leben gerufen – eine perfekte Option, um den Menschen in den Slums Kalkuttas zu helfen. Das Ziel war es, Geld zu spenden, um damit vor Ort Brunnen zu bauen. Die Einheimischen in den Slums haben meist kein sauberes Wasser zur Verfügung. Deshalb ist es umso wichtiger für uns, gemeinsam mit euch, etwas Gutes zu tun.

 

Das ganze Interview mit Petra Theiner - Warum ist es so wichtig zu helfen?

 

Wie hat es funktioniert?

Bewegung ist gesund und deshalb dachten wir uns beide Komponenten miteinander zu verbinden. Pro erreichten 10.000 Schritten am Tag, spendeten wir einen Euro. Der höchste Betrag, der damit erreicht werden sollte, legten wir mit 10.000 Euro fest.

Bereits an Tag 12 konnten wir gemeinsam mit all den mutigen und aktiven Teilnehmern die Marke erreichen. Dennoch ließen wir die Challenge bis Ende Mai 2021 laufen und ihr seid nochmal doppelt so viel Schritte gelaufen – Wahnsinn! Wir haben anschließend nochmal 1 000€ draufgelegt.

Außerdem flossen zusätzlich noch die Reingewinne der Verkäufe der Teilnehmer T-Shirts in den Spendentopf.

 

Die beeindruckenden Ergebnisse von unserer Challenge: Zahlen, Daten, Fakten

Das haben wir geschafft – wir sind überwältigt, welche tollen Ziele man zusammen erreichen kann:

  • Der Betrag von 15.410 Euro konnte gespendet werden. Diese Marke wurde durch die gelaufenen Schritte plus den Gewinn, der durch den T-Shirt-Verkauf einherging, erzielt.
  • Wir konnten damit die Basis schaffen, sieben Brunnen zu bauen.
  • Durch den Bau der Brunnen konnten über 3.000 Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser erhalten.
  • Es haben insgesamt 2.740 Menschen aktiv teilgenommen.
  • Wir haben eine Leistung von über 328.000.000 Schritten erzielt. Das ist unglaublich. Anders ausgedrückt: Wir sind damit 5,3 Mal um die Welt gelaufen.
  • Zudem haben wir die Kalorien von ca. 164.000 Kugeln Erdbeereis verbrannt. Was für eine Leistung.

 

Scheckübergabe 10 000 Schritte Challenge

Scheckübergabe der Bergmensch Gründer Felix & Dominik an Petra Theiner

 

Fazit!

Wir sind stolz, dass wir dieses Projekt ins Leben gerufen haben – noch mehr sind wir aber euch dankbar, all jenen Menschen, die mit ihren Schritten etwas Gutes tun wollten. Danke an alle, die dabei geholfen haben, die Aktion von Petra „Hoffnung für einen besseren Morgen“ in Kalkutta zu unterstützen. Wir freuen uns schon auf die nächste Challenge – gemeinsam schaffen wir es, die Welt ein Stückchen besser zu machen. Danke. 

 


1 Kommentar


  • Dominik

    HeyHey,
    habe gerade den Blog gelesen. Tolle Aktion und es freut mich, dass alles so super geklappt hat!
    Wisst ihr schon, wann es denn eine neue Aktion gibt?

    Viele Grüße
    Dominik


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen